Sehr geehrte Damen und Herren

Herzlich Willkommen auf meiner Webseite

Hier erfahren Sie mehr über meine politischen Aktivitäten
und meine Person

Herzlichst
Ihre Ingrid Pliske-Winter

Aktuelles

Über mich

Seit 1994 lebe ich in der Forschungsstadt Müncheberg, wo ich mit meinem Mann und meiner jüngsten Tochter Pauline ein Haus mit großem Garten bewohne. Ich bin 52 Jahre alt, verheiratet und habe vier Kinder (32, 30, 24 und 20). Nach Abschluss meiner zehnjährigen Schulausbildung in Teltow begann ich im September 1980 meine Ausbildung. Mein Berufswunsch war Erzieherin. Die Bewerbung wurde jedoch mit der Begründung abgelehnt: „Mit Ihrer Einstellung zu unserem Staat ist nicht davon auszugehen, dass Sie Kinder im sozialistischen Sinne erziehen werden“. Stattdessen wurde mir eine Ausbildung zur Maschinenbauzeichnerin nahegelegt, welche ich im Jahr 1982 erfolgreich abschloss.

Bereits in jungen Jahren wurde ich für politische Themen sensibilisiert, weil mein Vater aus politischen Gründen inhaftiert war. Er erhält heute Opferentschädigungsrente. Meine Schul- und Ausbildungszeit war aus diesem Grund durch Repressalien und Manipulationen geprägt. Leider konnte die Aufarbeitung dieser Zeit immer noch nicht abgeschlossen werden.

Nach meiner Ausbildung verbrachte ich noch einige Zeit im Betrieb und zog dann im Oktober 1983 mit meinem Mann nach Gerau, wo im November meine erste Tochter Anja zur Welt kam.

Meine ersten beruflichen Erfahrungen im Bereich Kinderbetreuung sammelte ich in den Jahren 1984 und 1985, wo ich als Erzieherin in einer Kinderkrippe der Stadt Gera tätig war.

Nach der Geburt meines zweiten Kindes im Jahr 1986 arbeitete ich bis kurz vor der Wende in einer Kindertagesstätte in der sächsischen Stadt Meerane. Im Juli 1992 kam meine Tochter Svenja zur Welt.

Aus familiären Gründen kehrte ich 1994 nach Brandenburg zurück, wo ich in Müncheberg als Tagesmutter tätig wurde. Zu diesem Zeitpunkt gab es in der Stadt noch ein Gymnasium und auch die Kindertagesstätten und die Grundschule hatten einen sehr guten Ruf.

Im Jahr 1996 kam dann meine jüngste Tochter Pauline zur Welt.

Gerade die viele Zeit mit den Kindern verdeutlichte mir, wie enorm wichtig eine gute Betreuung und Bildung schon in ganz jungen Jahren ist.

Meine Zeit als Tagesmutter wurde dann unterbrochen, als ich im Jahre 2004 für drei Jahre meine Großmutter in der Pflegestufe 3 in Vollzeit pflegte. Ich denke, dass gerade diese Art von Pflege der Angehörigen gesellschaftlich viel zu wenig gewürdigt wird. Hier muss auf der politischen Ebene noch viel getan werden.

Im November 2008 nahm ich die Tätigkeit als selbstständige Tagesmutter wieder auf und bin bis heute in diesem Beruf tätig. Aufgrund meines Interesses auch etwas über meinen Job hinaus zu bewegen, wurde ich im November 2012 Vorsitzende des Vereins für Kindertagespflege in Märkisch-Oderland e.V. Ich kann berichten, dass wir seitdem schon einiges für die Kolleginnen und Kollegen in der Kindertagespflege bewegen konnten. Weiterhin war ich maßgeblich an der Gründung des Landesverbandes für Kindertagespflege Brandenburg im April 2015 beteiligt und führe diesen Landesverband seitdem als Vorsitzende an. Um mein politisches Engagement zu intensivieren, trat ich in die CDU ein. Dort bin ich seit April 2016 Landesdelegierte. Außerdem bin ich im Vorstand der Frauenunion Märkisch-Oderland.

Mir ist vor allem wichtig denjenigen eine Stimme zu verleihen, die sich Tag für Tag in den Gesundheits-, Pflege- und Erziehungsberufen aufopferungsvoll um Kinder, sowie kranke und pflegebedürftige Menschen kümmern.  Nach meinem Dafürhalten sind zudem der ländliche Raum und die damit verbundenen Aufgaben der Daseinsfürsorge die brennendsten Probleme, die es zu lösen gilt.

 

ingrid@pliske-winter.de

033432 758072

Eschenweg 13, 15374 Müncheberg

Kontakt

Ich freue mich von Ihnen zu hören! Schreiben Sie mir einfach eine E-Mail und ich werde mich so schnell wie möglich bei Ihnen melden.

Zum Anfang